Jedermann sein eigner Fussball

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeitschrift
Titel: Jedermann sein eigner Fussball
Untertitel: Illustrierte Halbmonatsschrift
Herausgeber: Wieland Herzfelde
Auflage:
Verlag: Malik-Verlag
Ort: Berlin, Leipzig
Zeitraum: 1919–1919
Erscheinungs-
verlauf:
1.1919; damit Erscheinen eingestellt
Artikel bei Wikisource: [[:Kategorie:|]]
Vorgänger:
Nachfolger:
Fachgebiete: Literatur, Kunst, Politik
Sigle: '
Format: 2°, 4 Seiten
siehe auch Die Pleite und Schutzhaft, sowie die Themenseite Dada
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Eintrag in der ZDB: 715444-6
Eintrag in der GND: [1]
Weitere Angebote
Bild
Jedermann sein eigner Fussball Titel 1919.jpg
Erschließung
Inhalt vollständig erfasst


Jg. 1, Nr. 1, 15. Februar 1919[Bearbeiten]

Internet Archive

  • John Heartfield: Jedermann sein eigner Fussball, S. 1
  • John Heartfield: Wer ist der Schönste?, S. 1
  • Wieland Herzfelde: Die Sozialisierung des Parteifonds, S. 1–2
  • Mynona: Der nachträgliche Heldentod, S. 2
  • George Grosz: Der Kirchenstaat Deutschland, S. 3
  • Wieland Herzfelde: Das dreieckige Verhältnis, S. 3
  • Walter Mehring: Der Coitus im Dreimäderlhaus, S. 4