Jurij Pilk

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jurij Pilk
Jurij Pilk
[[Bild:|220px]]
Jurij Artur Pawol Pilk; deutsch: Georg Artur Paul Pilk;
Pseudonym: Pawoł Hodźijski
* 22. Mai 1858 in Göda
† 21. April 1926 in Dresden
sorbischer Pädagoge, Historiker, Heimatforscher, Musiker und Komponist
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 127849246
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

ortsgeschichtliche Forschungen[Bearbeiten]

  • Neukirch am Hohwalde in den Befreiungskriegen, 1889 [Promotion]
  • Archivalische Quellenstudien zur Geschichte der Burgunderkriege, May, Bischofswerda 1892
  • Die Burgen Lauterstein im sächsischen Erzgebirge, Strache, 1894 [Separatabdruck]
    • Aus: Aus deutschen Bergen, 9. Jg., 1894, S. 97–101
  • Zur Geschichte der Burg Blankenstein mit ihrer Inhaber, 1889
  • Urkundlicher Beitrag zur Geschichte der Burg Schreckenstein, 1890
  • Neukirch im 18. Jahrhunderte. Thomas & Hubert: Weida i. Thür. 1915
  • Geschichtliche Nachrichten über Glaubitz b. Riesa: 1275–1910. Aus archivalischen Quellen gesammelt und bearbeitet mit Zeichnungen von Max Eckard; Richard Naumann, Selbstverwaltung der Rittergutsbibliothek, Theodor Bienert (Hrsg.): Glaubitz 1910

Aufsätze[Bearbeiten]

In: Bunte Bilder aus dem Sachsenlande.

  • König Wenzel als Bürgermeiser von Bautzen. Bd 2. 1908, S. 145–147 Google-USA*
  • Marienstern und Rosenthal, zwei katholische Kultusstätten der Lausitz. Bd 2. 1908, S. 197–202 Google-USA*
  • Der Volksgesang der Wenden. Bd 2. 1908, S. 205–208 Google-USA*
  • Die wendische Faust-Sage. Bd 3. 1900, S. 191–201 Internet Archive = Google-USA*

Erschließung der Sage vom sorbischen Zaubermeister Krabat[Bearbeiten]

  • Der wendische Faust, 1896, in: Sächsischer Erzähler. Illustierte Beilage, Nr. 14 (Bischofswerda, 4. April 1896)
  • Serbski Faust, 1896, in: Łužica, Jg. 15, H. 5, S. 26–29; S. 33–37 [Übersetzung von Miklawš Andricki]
  • Die wendische Faust-Sage.

Entdeckung[Bearbeiten]

  • Eidesformel der Untertanen des Kursächsischen Amtes Senftenberg [sorbisches Sprachdenkmal]

Sorbisches Lied- und Chorschaffen[Bearbeiten]

  • Smjertnica: serbska ludowa operetta w jednym jednanju. Smoler, 1910 DNB 355427370 [dt. Die Todesgöttin; Ouvertüre; mit Jan Radyserb-Wjela unter dem Pseudonym „Pawol Hodzijski“ veröffentlicht]
  • Ludowe spěwy za serbske chóry, wobdźěłanja a kompozicije Jurja Pilka, Jurja Słodeńka, Gustawa Wowčerja, Michała Nawki a Arnošta Frajšlaga. Domowina-Verlag: Bautzen 1995 DNB 351187626 [dt. Volkslieder für sorbische Chöre.; Bearbeitung für verschiedenen Chorbesetzungen]