Karl Traugott Gottlob Schoenemann

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Karl Traugott Gottlob Schoenemann
[[Bild:|220px|Karl Traugott Gottlob Schoenemann]]
[[Bild:|220px]]
Schönemann
* 23. November 1765 in Eisleben
† 2. Mai 1802 in Göttingen
Philologe, Geograph und Statistiker
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 116867566
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Commentatio de geographia Argonautarum. Göttingen 1788 SLUB Dresden
  • De electione Romani pontificis Roma non libera iuxta constitutiones apostolicas valide peragenda. Göttingen 1798 MDZ München
  • Grundriß einer Encyclopädie der historischen Wissenschaften. Göttingen 1799 MDZ München
  • Versuch eines vollständigen Systems der allgemeinen besonders älteren Diplomatik. Als Handbuch für Archivare und den Geschäftsgebrauch. Hamburg

Herausgeberschaft[Bearbeiten]

  • Georg Ludwig Boehmer: Principia iuris canonici speciatim iuris ecclesiastici publici et privati quod per Germaniam obtinet. Siebte Auflage, Göttingen 1802 MDZ München

Sekundärliteratur[Bearbeiten]