Lovp gras blůmen vogelſingē

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Gottfried von Neifen
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Lovp gras blůmen vogelſingē
Untertitel:
aus: UB Heidelberg 34v
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 13. Jahrhundert
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Heidelberg
Kurzbeschreibung:
In Originallettern. Vergleiche auch Lovp gras blůmen vogelsingen mit aufgelösten Lettern.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

[34v]

Lovp gras blůmen vogelſingē·
voꝛ dem walde vn̄ in den ǒwen·
vf der heide roſē rot·
die der meige vns kan bꝛingen·
da mag man den rifen ſchǒwen·
doch klage ich ein ander not·
vō der mīnenklichen ſvͤſſen·
dv́ mich lieplich ſolde grvͤſſen·
minne dc ſolt dv mir buͤſſen·
ſit ich mich der lieben ie ze[WS 1] dienſte bot·

 Sit min ſendes h̾ze weinet·
nach der lieben die ich da meine·
we warvmbe tůt es das·
vn̄ ir herze iſt vnvereinet
dc es nach dem min niht weine·
minne ſich dc iſt din has·
den ich ſender ſiecher dvlde·
gar an alle mine ſchvlde·
mīne hilf mir vmb ir hvlde·
dc ſi mich nah wibes gvͤte troͤſte bas·

Solde ich ſie vil mīnekliche·
ſehen als ich ſi zeinē male·
ſach ſo wer min froͤide gros·
vn̄ were in ſelden riche·
wan das mich ir minneſtrale·
in das ſende h̾ze ſchoſ·
das[WS 2] din vnverheilet wnde·
ob ir troſt mir die verbvnde·
mit ir roſvarwen mvnde·
wer were an froͤiden danne min genos·

Jch wene nieman kvnne erdenken·
was man wnne bi den wiben·
vindet ſi gent hohen mv̊t·
ſwer den ſoꝛgen welle entwichen·
der ſol ſtete an in beliben·
wan ſi ſīt fúr truren gv̊t·
ſwem ſi lieplich blikent tǒgen·
in div herzen mit den ǒgen·
das weis ich wol ſvnder lǒgen·
dc es von gemv̊ten wiben ſanfte tv̊t·

Jch han minnēklich geſvngen·
der vil lieben vn̄ der minne·
doch lat ſi mich trurig ſtan·
ſo iſt mir ſenden niht gelvngen·
an mines h̾zen kúniginne·
da vō wil ich ſingē lan·
vn̄ wil mich vō ir ſcheiden·
got der gebe gelúke vns beiden·
wer ab̾ ich ein wilder heiden·
miner trúwe ſolt ich bas genoſſen han·

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: lie-ze.
  2. Vorlage: das.