Man hat es oder hat es nicht

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor: Theodor Fontane
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Man hat es oder hat es nicht
Untertitel:
aus: Gedichte, Seite 63
Herausgeber:
Auflage: 10. Auflage
Entstehungsdatum: 1895
Erscheinungsdatum: 1905
Verlag: J. G. Cotta’sche Buchhandlung Nachfolger
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Stuttgart und Berlin
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Scans auf Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]


[63]
Man hat es oder hat es nicht.


Nur als Furioso nichts erstreben
Und fechten bis der Säbel bricht,
Es muß sich Dir von selber geben –
Man hat es oder hat es nicht.

5
Der Weg zu jedem höchsten Glücke,

Wär’ das Gedräng auch noch so dicht,
Ist keine Beresina-Brücke[1], –
Man hat es oder hat es nicht.

Glaub’ nicht, Du könnt’st es doch erklimmen,

10
Und Woll’n sei höchste Kraft und Pflicht,

Was ist, ist durch Vorherbestimmen, –
Man hat es oder hat es nicht.


Anmerkungen (Wikisource)

  1. Siehe Schlacht an der Beresina (1812).