Mein Herz ist im Hochland (Burns)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor: Robert Burns
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Mein Herz ist im Hochland (Burns)
Untertitel:
aus: Lieder und Balladen,
S. 6
Herausgeber:
Auflage: 1
Entstehungsdatum: 1789
Erscheinungsdatum: 1860
Verlag: A. Hofmann und Comp.
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Berlin
Übersetzer: Adolf Wilhelm Ernst von Winterfeld
Originaltitel: My Heart’s In The Highlands
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Google und commons
Kurzbeschreibung:
Zur Melodie von Failte na Miosg.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
Burns Lieder und Balladen 006.jpg
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]


[6]

 Mein Herz ist im Hochland.


Mein Herz ist im Hochland, mein Herz ist nicht hier;
Mein Herz jagt im Hochland des Waldes Gethier;
Es jagt dort den Hirsch und es folgt dort dem Reh –
Mein Herz ist im Hochland, wo immer ich geh’.

5
Lebwohl, du mein Hochland, lebwohl du mein Nord,

Du Wiege von Tapferkeit, Ehre und Wort;
Wo immer ich wandre, wo immer ich bin,
Die Hügel des Hochlands behalt’ ich im Sinn.

Lebt wohl, o ihr Berge, bedeckt hoch mit Schnee,

10
Lebt wohl, grüne Thäler, umkränzend die Höh’;

Leb’ wohl, wilder Wald, niederhangend in’s Thal,
Lebt wohl, o ihr rauschenden Bergbäche all’.
Mein Herz ist im Hochland, mein Herz ist nicht hier,
Mein Herz jagt im Hochland des Waldes Gethier.

15
Es jagt dort den Hirsch und es folgt dort dem Reh –

Mein Herz ist im Hochland, wo immer ich geh’. –