Michail Jurjewitsch Lermontow

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Michail Jurjewitsch Lermontow
Michail Jurjewitsch Lermontow
Mikhail Lermontov Signature.svg
Michail Lermontoff
* 15. Oktober 1814 in Moskau
† 27. Juli 1841 in Pjatigorsk
russischer Dichter
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 11857194X
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Michaïl Lermontoff’s poetischer Nachlaß, zum Erstenmal in den Versmaßen der Urschrift mit Hinzuziehung der bisher unveröffentlichten Gedichte aus dem Russischen übersetzt und mit einem biographisch-kritischen Schlußworte versehen von Friedrich Bodenstedt. Verlag der Deckerschen Geheimen Ober-Hofbuchdruckerei, Berlin 1852
  • Der Held unserer Zeit. Kaukasische Lebensbilder. Aus dem Russischen übersetzt von August Boltz. Carl Schultze, Berlin 1852 Google
  • Der Dämon. Eine morgenländische Sage. Aus dem Russischen übertragen von Jessen (Ludwig von Osten). Verlag von Hermann Peters, Berlin 1876 Internet Archive = Google-USA*

Gedichte[Bearbeiten]

Prosa[Bearbeiten]