Nv ſchǒwēt wie des meýen zit

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Ulrich von Liechtenstein
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Nv ſchǒwēt wie des meýen zit
Untertitel:
aus: UB Heidelberg 238v
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 13. Jahrhundert
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Heidelberg
Kurzbeschreibung:
In Originallettern. Vergleiche auch Nv schǒwent wie des meýen zit mit aufgelösten Lettern.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

[238v]

Nv ſchǒwēt wie des meýen zit·
gezieret hat den gruͤnen walt·
vn̄ ſchǒwent wie dú heide bꝛeit·
mit wūnēklichē blv̊mē ſtat·
die vogel ſingēt widerſtrit·
ir froͤide iſt woꝛden manicvalt·
vil gar v̾ſwūdē iſt ir leit·
der meie ſi getroͤſtet hat·

Der meýe troͤſtet al dc lebt·
wan mih vil mīneſiechē man·
dc h̾ze min iſt mīne wunt·
des mv̊s ich ſvnd̾ froͤide ſin·
iſt dc min lib iht froͤiden lebet·
dc h̾ze ſiht mich weinent an·
vn̄ giht es ſi vil vngeſvnt·
ſo mv̊s lan die froͤide min·

Ein hohe mīne gernder man·
mit ſtetem mv̊te dc bin ich·
min hohe mīne gernde gir·
dc h̾ze min vnſanfte treit·
frǒwe reine gar valſches an·
wibes krone v̾denke dich·
genedeklichē noch gegē mir·
dur din vil hohen werdekeit·

Si iehent ich ſold vf gotes wege[WS 1]·
din lob niht ſingē frǒwe min·
ſit es an mir miſſehagēt·
ſo wil ich ſpꝛechē min gebet·
din ere habe got in ſiner pflege·
ſo mv̊s din lib enpfolhē ſin·
Marien der vil heren maget·
dú nie an nieman miſſetet·

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: wegen.