Ob man mit lv́gen die sele nert

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Hartmann von Aue
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Ob man mit lv́gen die sele nert
Untertitel:
aus: UB Heidelberg 186r und UB Heidelberg 186v
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 13. Jahrhundert
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Heidelberg und UB Heidelberg
Kurzbeschreibung:
Mit aufgelösten Lettern. Vergleiche auch Ob man mit lv́gen die ſele nert in Originallettern.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

[186r]

Ob man mit lv́gen die sele nert·
so weis ich den der heilig ist·
der mir dike meine swert·
mich vberwant sin karger list·
dc ich in zeime frúnde erkos·
da wande ich stete fúnde·
min selb̾ sin mich da verlos·
als ich der werlte kv́nde·
sin lib ist alse valschelos·
sam dc mer der v́nde·

War vmbe sv̊cht ich froͤmden rat·
sit mich min selber herze trůc·
dc mich an den verleitet hat·
der mir noch nieman gůter dǒg·
es ist ein swacher mannes pris·
den er beget an wiben·
svͤsser worte ist er so wis·
dc man si moͤhte schriben·
den volget ich vntz vf dc is·
der schade mv̊s mir beliben·

[186v] Begvnde ich vehen alle man·
dc tete ich durh sin eines has·
wie schvldic weren si daran·
ia lonet meniger siner bas·
dú hat sich dvrh ir schoͤnen sin·
gesellet selekliche·
dú lachet swanne ich truric bin·
wir alten vngeliche·
nach leide hv̊b sich min begin·
dc senfte got der riche·