Origenes

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Origenes
Origenes
[[Bild:|220px]]
* 185 in Alexandria
† um 254 in Caesarea Maritima, Tyros
antiker christlicher Autor und Theologe
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118590235
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

Textausgaben[Bearbeiten]

  • Origenes Werke. Herausgegeben im Auftrag der Kirchenväter-Commission der Königlich Preußischen Akademie der Wissenschaften. 12 Bände, Leipzig 1899–1955
    • Band 1 (1899) von Paul Koetschau: Die Schrift vom Martyrium. Buch I–IV gegen Celsus Internet Archive, Google-USA* = Internet Archive
    • Band 2 (1899) von Paul Koetschau: Buch V–VIII gegen Celsus. Die Schrift vom Gebet Internet Archive
    • Band 3 (1901) von Erich Klostermann: Jeremiahomilien. Klageliederkommentar. Erklärung der Samuel- und Königsbücher Internet Archive, Google-USA* = Internet Archive, Google-USA* = Internet Archive. 2., bearbeitete Auflage von Pierre Nautin, Berlin 1983
    • Band 4 (1903) von Erwin Preuschen: Der Johanneskommentar Internet Archive, Google-USA* = Internet Archive
    • Band 5 (1913) von Paul Koetschau: De Principiis / Περὶ Ἀρχῶν Internet Archive
    • Band 6 (1920) von Wilhelm Baehrens: Die Homilien zu Genesis, Exodus und Leviticus Internet Archive. 2., völlig überarbeitete Auflage von Peter Habermehl und Christoph Markschies, Berlin 2012
    • Band 7 (1921) von Wilhelm Baehrens: Die Homelien zu Numeri, Josua und Judices Internet Archive
    • Band 8 (1925) von Wilhelm Baehrens: Homilien zu Samuel I, zum Hohelied und zu den Propheten. Kommentar zum Hohelied in Rufins’ und Hieronymus’ Übersetzung
    • Band 9 (1930) von Max Rauer: Die Homilien zu Lukas in der Übersetzung des Hieronymus und die griechischen Reste der Homilien und des Lukas-Kommentars. 2. Auflage, Berlin 1959
    • Band 10 (1935) von Erich Klostermann: Matthäuserklärung: Die griechisch erhaltenen Tomoi
    • Band 11 (1933) von Erich Klostermann: Matthäuserklärung: Die lateinische Übersetzung der Commentariorum series. 2. Auflage von Ursula Treu, Berlin 1976
    • Band 12,1 (1941) von Erich Klostermann: Matthäuserklärung: Fragmente und Indices, 1. Hälfte
    • Band 12,2 (1955) von Erich Klostermann: Matthäuserklärung: Fragmente und Indices, 2. Hälfte

Übersetzungen[Bearbeiten]

  • Des Origenes ausgewählte Schriften. Aus dem Griechischen übersetzt von Paul Koetschau. 3 Bände, München 1926–1927 (Bibliothek der Kirchenväter)