Otto Freundlich

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Otto Freundlich
[[Bild:|220px|Otto Freundlich]]Porträtfoto (1922).
[[Bild:|220px]]
* 10. Juli 1878 in Stolp
† vermutlich 9./10. März 1943 ermordet im Konzentrationslager Lublin-Majdanek oder Sobibor
deutscher Maler und Bildhauer, Kunsttheoretiker
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118535366
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Das Perpetuum mobile. Aktive Kunst (Der Rote Hahn, 13), Berlin 1918 Deutsche Nationalbibliothek, Columbia-USA*
  • mit Stanislaw Kubicki, Oskar Fischer [u.a.]: Manifest der Kommune, Berlin März 1922 berlinischegalerie.de
  • Die Welt, die sich selbst schafft, 1929
  • Ein deutscher Maler in Paris, 1930
  • Die Wege der abstrakten Kunst, 1934
  • Bekenntnisse eines revolutionären Malers, 1935
  • Richtlinien für den Unterricht in der bildenden Kunst, 1935
  • Der bildhafte Raum, 1938

Illustrationen[Bearbeiten]

  • »Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung.« Eine Sammlung (Der Rote Hahn, 11), hrsg. von Julius Moses, Berlin 1918