Owe houeliches ſingē

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Walther von der Vogelweide
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Owe houeliches ſingē
Untertitel:
aus: UB Heidelberg 130r
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 12. Jahrhundert
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Heidelberg
Kurzbeschreibung:
In Originallettern. Vergleiche auch Owe houeliches singen mit aufgelösten Lettern.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

[130r]

Owe houeliches ſingē·
dc dich vngefůge doͤne·
ſolten ie zehoue v̾dꝛingen·
dc dich ſchiere got gehoͤne·
owe dc din wirde alſo geliget·
des ſint alle dine frúnde vnfro·
dc mv̊s eht alſo ſin nv ſi alſo·
fro vnfůge ir habt geſiget·

Der vns froͤide wider bꝛehte·
dú rehte vn̄ gefuͤge were·
hei wie wol mā deſ gedehtē·
ſwa man vō ime ſeite mere·
es were ein vil houelich̾ mv̊t·
des ich iem̾ g̾ne wúnſchē ſol·
frowē vn̄ h̾ren zeme es wol·
owe dc es nieman tv̊t·

Die dc rehte ſingen ſtoͤꝛent·
d̾ iſt vngeliche mere·
dāne die es g̾ne hoͤꝛēt·
doch volge ich der altē lere·
ich en wil niht w̾ben zv̊ der mv́l·
da d̾ ſtein ſo rúſchēt vmbe gat·
vn̄ dc rat ſo mange vnwiſe hat·
merkent wer da harpfen ſv́l·

Die ſo freuenlichē ſchallēt·
der mv̊s ich voꝛ zoꝛne lache·
dc ſi in ſelbē wol gevallent·
mit alſo vngefuͤgē ſachen·
die tv̊nt ſam die froͤſche in eime ſe·
den ir ſchꝛien ſo wol behaget·
dc dv́ nahtegal da vō v̾zaget·
ſo ſi g̾ne ſvngē me·

Der vngefuͤge ſwigē hieſſe·
wc man danne fůge funde·
vn̄ ſi vō dē búrgē ſtieſſe·
dc vnfůge da v̾ſwūde·
wurden ir die edelen habe benomē·
dc were alleſ nach dē willē min·
die gebvrē lieſſe ich ſi wol ſin·
dannē iſt ſi her bekomē·