Philipp Melanchthon

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Philipp Melanchthon
Philipp Melanchthon
Melanchton sig.jpg
'
* 16. Februar 1497 in Bretten
† 9. April 1560 in Wittenberg
deutscher Philologe, Philosoph, Humanist, Theologe, Lehrbuchautor und neulateinischer Dichter
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118580485
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Rohdaten, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Annotationen in: C.Crispi Salustii Historici Clarissimi, de Catilinae coniuratione, et bello Iugurthino historiae, cum reliquis orationibus .... - Köln : Gymnich, Johann I, 1532. ULB Düsseldorf
  • Newe zeitung vo[n] den Wider tauffern zu Münsster Auff die Newe zeitung von Münster D. Matini Luther Vorhede. Propositiones wider die Leher der Wider tauffer gestelt durch Philip. Melanch. Wider das Gotzlesterlich vnd schentlich Buch so zu Münster im truck neulich ist außgangen etlich artikel gestelt durch Philp. Melanch. zu Wittenberg. Nürnberg 1535 MDZ München
  • Vorrede in: Ernst Brottuff: Genealogia und Chronica des Durchlauchten hochgebornen, königlichen und fürstlichen Hauses der Fürsten zu Anhalt [...] 1556. Google
  • Ratschlag vnd Bericht des Herrn Philippi Melanthonis, vom streit des Heyligen Nachtmals, vnd Zenckischen Kirchendienern: An den Durchleuchtigsten, Hochgebornen Fürsten ... Herrn Friderichen, Pfaltzgrauen bey Rein, [...], Marpurg 1561 [VD16 M 3543] UB Heidelberg
  • Unterricht der Visitatorn an die Pfarherrn im Churfürstenthumb zu Sachsen. 1528, Leipzig 1570 UB LMU München
  • Philipp Melanchthons Bedenken von Kayserlicher und Päpstlicher Gewalt : nebst einer historischen Einleitung von Veranlassung dieser Schrift. Frankfurt und Leipzig, 1784. ULB Halle
  • Philipp Melanchthons Anmerkungen zum Brief and die Römer, nebst einer Vorrede Dr. Martin Luthers. Nach einer alten deutschen Uebersetzung überarbeitet und herausgegeben von Friedrich Wilhelm Meinel. Heyder, Erlangen 1828 Google, Harvard

Werke in Latein[Bearbeiten]

  • Theologicae Propositiones Vitebergae Dispvtatae. Cum prefatione Mart. Luth., Klug, Vitebergae 1534 UB Kiel

Werkausgaben[Bearbeiten]

  • Philipp Melanchthon’s Werke, in einer auf den allgemeinen Gebrauch berechneten Auswahl. Herausgeben von Friedrich August Koethe. In sechs Theilen. Brockhaus, Leipzig 1829–1830
  • Karl Gottlieb Bretschneider, Heinrich Ernst Bindseil (Hrsg.): Philippi Melanthonis opera quae supersunt omnia (= Corpus reformatorum, 1–28). 28 Bände, Schwetschke, Halis Saxonum 1839–1860 MDZ München, HathiTrust
    • Band 19–28: Schwetschke, Brunsvigae

Sekundärliteratur[Bearbeiten]