Programm über die Errichtung von geschützten Führungsstellen im Zeitraum 1971 – 1980 zur Gewährleistung der politischen, militärischen und staatlichen Führung in Spannungsperioden und im Verteidigungszustand

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor:
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Programm über die Errichtung von geschützten Führungsstellen im Zeitraum 1971 – 1980 zur Gewährleistung der politischen, militärischen und staatlichen Führung in Spannungsperioden und im Verteidigungszustand
Untertitel:
aus: Protokoll der 35. Sitzung des Nationalen Verteidigungsrates der Deutschen Demokratischen Republik am 21. November 1968
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 21. November 1968
Erscheinungsdatum: 1968
Verlag:
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Berlin
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft: Militärarchiv der Deutschen Demokratischen Republik
Quelle: Bundesarchiv – Militärarchiv DVW 1/39492
Kurzbeschreibung:
Eintrag in der GND: [1]
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
unkorrigiert
Dieser Text wurde noch nicht Korrektur gelesen. Allgemeine Hinweise dazu findest du bei den Erklärungen über Bearbeitungsstände.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]


Anlage 1 (Programm)[Bearbeiten]

[36] WS: Handschriftliche Seitenzahl 36

– 11
Anlage 1

PROGRAMM

über die Errichtung von geschützten Führungsstellen im Zeitraum 1971 – 1980 zur Gewährleistung der

politischen, militärischen und staatlichen Führung in Spannungsperioden und im Verteidigungszustand

Zielstellung: Aufbau eines einheitlichen und allseitig koordinierten Führungssystems zur Aufrechterhaltung der politischen, militärischen und staatlichen Führung in Spannungsperioden und im Verteidigungszustand

Personalbestand Investitionssumme

in Mio Mark

Wertumfang
Lfd.

Nr.:

M a ß n a h m e n An-zahl Schutz-klasse Führung Sicher-stellungs-kräfte Gesamt Planträger Erforderlicher

Durchführungs-zeitraum

Voll reduziert durch Einsatz von Baupion. 1971–1975 1976–1980 Bemerkungen
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14
I. Führungsstellen zur Aufrechterhaltung der politischen und staatlichen Führung
1. Hauptführungsstelle des nationalen Verteidigungsrates der DDR 1 A 200 150 350 MfS 1971–1974 60,– 60,–
2. Wechselführungsstelle des nationalen Verteidigungsrates der DDR 1 A 200 150 350 MfS Baubeginn nach 1980
3. Sendestelle der Hauptführungsstelle des nationalen Verteidigungsrates der DDR 1 B 50 50 MfS 1972–1974 18,– 18,–
4. Führungsstelle des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR und des Generalbevollmächtigten für Landwirtschaft, Nahrungsgüterwirtschaft und staatliche Verwaltung zugleich Ausweichführungsstelle des NVR 1 A 450 200 650 Ministerrat 1973–1976 70,– 50,– 20
[37] WS: Handschriftliche Seitenzahl 37
– 12
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14
5. Zentrale Datenverarbeitungsanlage für Lfd.Nr. 1 und 2 1 B 50 MfS 1972–1974 32,– 32,–
6. Führungsstelle des MfS mit abgesetzter Sendestelle und Datenverarbeitungsanlage 1 A 200 150 350 MfS 1974–1977 60,– 25,– 35,–
7. Führungsstelle des Ministers des Innern und Chef der Deutschen Volkspolizei mit abgesetzter Sendestelle und Datenverarbeitungsanlage 1 A 200 150 350 MdI 1973–1976 60,– 45,– 15,–
8. Führungsstelle des Generalbevollmächtigten für die Verteidigungswirtschaft 1 A 250 100 350 Ministerrat 1976–1979 52,– 52,–
9. Führungsstelle des Generalbevollmächtigten für die Außenwirtschaft 1 A 250 100 350 Ministerrat 1976–1979 52,– 52,–
10. Zentrale Sendestelle des Ministerrates und der Generalbevollmächtigten 1 B 50 50 Ministerrat 1973–1975 18,– 18,–
11. Datenverarbeitungsanlage für lfd.Nr. 4, 8 und 9 1 B 50 Ministerrat 1974–1976 32,– 25,– 7,–
12. Ausweichführungsstellen der BEL 11 B je 100 je 50 je 150 Räte d. Bezirke 1971–1980 198,– 144,– Bis Ende 1970 zur Verfügungs-stellung eines Typenprojektes durch das MfNV
BEL COTTBUS, DRESDEN, FRANKFURT/O 1971–1975 54,– 54,–
BEL ROSTOCK, NEUBRANDENBURG, MAGDEBURG, POTSDAM, HALLE, KARL-MARX-STADT, GERA, ERFURT 1976–1980 144,– 144,–
Gesamt 652,– 327,– 325,–
Anmerkung:

Die Wechselführungsstelle des Nationalen Verteidigungsrates, die geschützten Führungsstellen der Bevollmächtigten für das Transport- und Nachrichtenwesen, für die Bau- und Wasserwirtschaft, für medizinische Sicherstellung und Betreuung sowie des Leiters des Amtes für Verteidigungsindustrie sowie für 4 Bezirkseinsatzleitungen werden bis 1980 nicht errichtet. Für die Führungsorgane sind behelfsmäßige Führungsstellen in oberirdischen Gebäuden, außerhalb des jetzigen Standortes einzurichten.

[38] WS: Handschriftliche Seitenzahl 38
– 13
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14
II. Führungsstellen zur Aufrechterhaltung der militärischen Führung
MINISTERIUM FÜR NATIONALE VERTEIDIGUNG
1. Führungsstellen des Ministerium für nationale Verteidigung 1 A 200 150 350 MfNV 1971–1976 59,3 20,4 20,4
2. Sendestelle des Ministerium für nationale Verteidigung 1 B 40 MfNV 1973–1976 18,6 13,6 5,–
3. Zentrale Datenverarbeitungsanlage des Ministerium für nationale Verteidigung 1 A 50 MfNV 1972–1975 35,9 35,9
4. Hauptnachrichtenzentrale 1 B 100 MfNV 1971–1973 24,– 24,– Planträger MfP+P

Bereitstellung durch MfNV 24,–

5. Führungsstelle des Ministerium für nationale Verteidigung 1 A 350 150 500 MfNV 1976–1980 59,3 30,4 30,4
Gesamt 197,1* 50,8 93,9 35,4
Anmerkung: * Senkung der Baukosten durch den Einsatz des BPiB (bereits von der Gesamtsumme abgesetzt)

Anlage 2 (Kräfte-Übersicht)[Bearbeiten]

[39] WS: Handschriftliche Seitenzahl 39

– 14
Anlage 2

Übersicht über die benötigten Wartungs- und Sicherungskräfte (Anhalt)

Wartungs- und

Sicherstellungs-

kräfte

Sicherungs-

kräfte

Führungsstelle des nationalen Verteidigungsrates ca. 50 Mann ca. 50–60 Mann
Führungsstelle des Ministeriums für nationale Verteidigung ca. 40 Mann ca. 30–40 Mann
Führungsstelle der Bezirkseinsatzleitung ca. 10 Mann ca. 10–15 Mann
Sendestelle ca. 10 Mann ca. 10–15 Mann
Datenverarbeitung ca. 5 Mann ca. 10–15 Mann

Die Anzahl der Sicherungskräfte hängt von den örtlichen Bedingungen ab.

Anlage 3 (Kosten-Übersicht)[Bearbeiten]

[40] WS: Handschriftliche Seitenzahl 40

– 15
Anlage 3

Zusammenstellung der Kosten des Programms


1. Erforderliche Gesamtkosten zur Realisierung des Programms ca. 781,3 Mio Mark


2. Vorraussichtliche Kosten für den Perspektivzeitraum 1971 – 1975, die in den Perspektivplänen abzusichern sind ca. 420,9 Mio Mark


3. Anteilige Kosten der Planträger im Perspektivzeitraum 1971 – 1975

– Vorsitzender des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik 93,0 Mio Mark
– Ministerium für Staatssicherheit 135,0 Mio Mark
– Ministerium für Nationale Verteidigung 93,9 Mio Mark
– Ministerium des Innern 45,0 Mio Mark
– Räte der Bezirke 54,0 Mio Mark


4. Voraussichtliche Kosten zur Realisierung des Programms im Zeitraum 1976 – 1980 ca. 360,4 Mio Mark

Siehe auch[Bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten]