Rückfall der Krankheit

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Auguste Pattberg
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Rückfall der Krankheit
Untertitel:
aus: Frau Auguste Pattberg geb. von Kettner. In: Neue Heidelberger Jahrbücher, Band 6, Seite 116
Herausgeber: Reinhold Steig
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1896
Verlag: Koester
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Heidelberg
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Internet Archive, Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite
[116]

Soll ich dann sterben,
Bin noch so jung?
Wenn das mein Vatter wüst,
Dass ich schon sterben müsst,

5
Er thät sich kränken

Bis in den Tod.
Wenn es die Mutter wüst,
Wenn es die Schwester wüst,
Thäten sich härmen

10
Bis in den Tod.

Wenn es mein Mädel wüst,
Dass ich schon sterben müst,
Sie thät sich kränken
Mit mir ins Grab.[1]


  1. Aus der eigenhändigen Niederschrift der Frau Auguste Pattberg. Unverändert in Des Knaben Wunderhorn 2, 215 mit der Aufschrift: „Rückfall der Krankheit“, wofür in Erks Neubearbeitung 2, 217 „Jung sterben“.