RE:Δίψιος

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band S VII (1940), Sp. [S_VII 127]
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S VII|127||Δίψιος|[[REAutor]]|RE:Δίψιος}}        

Δίψιος μήν (Giannopulos Ἐφημ. αρχ. 1934/35, 147) in Pharsalos auf einer Koineinschrift des 4. Jhdts. v. Chr., Weihung einer Halle und der zugehörigen Gebäude durch einen Fremden, ,Leonidas Sohn des Proteas aus Halikarnassos‘, mit Stiftung eines Agones Λεωνίδεια, ein Seitenstück [128] zu der Stiftung eines anderen Ioniers, Leonidas Sohn des Leotes aus Naxos 1. Olympia 651 etwa aus derselben Zeit (s. Art. Olympia, Leonidaion). Der Monatsname ist wichtig, weil so viel älter als der panthessalische Kalender von 196 v. Chr. (s. Bd. X S. 1575ff. 1589, 1. 2), der die älteren lokalen Monate verdrängt hat. Natürlich ist es ein Sommermonat; das thessalische Argos des Schiffskatalogs war ebenso durstig (πολυδίψιον) wie das peloponnesische.