RE:Claudius 412

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band III,2 (1899), Sp. 2890
[[| in Wikisource]]
in der Wikipedia
GND: (PICA, AKS)
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III,2|2890||Claudius 412|[[REAutor]]|RE:Claudius 412}}        

412) Claudia Canin[i]a Severa, ἡ κρατίστη ὑπατική (d. h. Gemahlin eines Consularen), Tante des Ti. Cl. Artemidorus Nr. 58 (Bull. hell. I 1877, 293 nr. 82 Ephesos), Verwandte, vielleicht Tochter, des M. Cl. Caninius Severus (Nr. 99).

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
Band S XIV (1974), Sp. 103
[[| in Wikisource]]
in der Wikipedia
GND: (PICA, AKS)
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S XIV|103||Claudius 412|[[REAutor]]|RE:Claudius 412}}        
Der Artikel „Claudius 412“ aus Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft (Band S XIV) wird im Jahr 3404 gemeinfrei und kann dann (gemäß den Wikisource-Lizenzbestimmungen) hier im Volltext verfügbar gemacht werden.
Externer Link zum Scan der Anfangsseite[Abschnitt korrekturlesen]

412) Claudia Caninia Severa. Sie war die Tochter des ersten Konsuls aus Ephesos, Ti. Claudius Severus, dem sie in Ephesos, ihrer Heimatstadt, eine Statue errichten ließ, Ann. ép. 1966, 440; vgl. ebd. nr. 438; etc. etc.