RE:Βοαγός

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Boagos
Band III,1 (1897) Sp. 572 (IA)
Bildergalerie im Original
Register III,1 Alle Register
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III,1|572||Βοαγός|[[REAutor]]|RE:Βοαγός}}        

Βοαγός.[WS 1] Hesych.: Βουάγορ (βοαγός) ἀγελάρχης ὁ τῆς ἀγέλης ἄρχων παῖς. Auf Grund dieser Stelle sowie von Plut. Lyc. 17 hatte Boeckh ursprünglich angenommen, dass die Knaben, welche in Sparta den einzelnen Abteilungen (βοῦαι) zur Durchführung der staatlichen Erziehung zugeteilt waren und sich einen Aufseher erwählten, berechtigt waren, einen ihrer Genossen zum βουαγός zu wählen, dieser mithin auch ein Knabe gewesen sei. Damit konnten aber die Inschriften (sämtlich aus römischer Zeit) nicht vereinigt werden, aus denen hervorgeht, dass der β. ein Mann gewesen ist und mehrere Ämter mit einer solchen Aufseherstelle cumuliert werden konnten. Mit Rücksicht auf die citierten Stellen und Xen. rep. Lac. 2 11 nimmt man daher an, dass die ß. aus der höchsten Altersklasse, den ἴρανες, also den über zwanzig Jahre alten Jünglingen bestellt wurde. Vgl. Boeckh CIG I p. 612 und Gilbert St.-A. I² 69.

Anmerkungen (Wikisource)

  1. transkribiert: Boag'os.