RE:Ἀλκυονὶς θάλαττα

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,2 (1894), Sp. 1583
Alkyoniden (Inselgruppe) in der Wikipedia
Alkyoniden (Inselgruppe) in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,2|1583||Ἀλκυονὶς θάλαττα|[[REAutor]]|RE:Ἀλκυονὶς θάλαττα}}        

Ἀλκυονὶς θάλαττα, der nordöstliche Winkel des korinthischen Meerbusens zwischen den Küsten von Boeotien und Megaris, entweder nach den Meereisvögeln, die an diesen Küsten im Altertume in grosser Menge genistet zu haben scheinen, oder nach der durch die geschützte Lage bedingten Windstille, die meist in diesem Gewässer herrschte (vgl. Alkyonides) benannt. Strab. VIII 336. IX 393. 400.