RE:Ἀπομαγδαλία

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,1 (1895), Sp. 170
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,1|170||Ἀπομαγδαλία|[[REAutor]]|RE:Ἀπομαγδαλία}}        

Ἀπομαγδαλία[WS 1] (auch ἀπομαγδαλίς), das Stück Brotkrume, in dem man sich nach dem Essen die Hände abwischte und das man nachher den Hunden zu geben pflegte, Poll. VI 93. Et. M. s. Μιλίγματα. Hesych. Suid. Eustath. Od. 1857, 12. 1887, 52; Il. 462, 35. Bekk. an. 431, 28. Über einen abergläubischen Gebrauch in Phigaleia, die . mitzunehmen, s. Athen. IV 149 c. Sprichwörtlich für Almosen Aristoph. eq. 416. Philostr. v. Ap. VII 23 p. 304, 7. Alciphr. III 44, 2. In Sparta bedienten sich die Tischgesellschaften der . zum Ballottieren.

[Mau.]

Anmerkungen (Wikisource)

  1. transkribiert: Apomagdalia.