RE:Ἀρίστιον

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,1 (1895), Sp. 899
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,1|899||Ἀρίστιον|[[REAutor]]|RE:Ἀρίστιον}}        

Ἀρίστιον Stadt in Phrygia Pacatiana, Hierokl. 668. Bischofssitz, Notitt. III 325. X 438. XIII 288 (Ἀριστεία). Auf dem westlichen Teile der Sitschanliova, Ramsay Asia Min. 139.

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S I (1903), Sp. 132
Pauly-Wissowa S I, 0131.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S I|132||Ἀρίστιον|[[REAutor]]|RE:Ἀρίστιον}}        
[Abschnitt korrekturlesen]

S. 899, 49 zum Art. Ἀρίστιον:

Hierocl. 668, 4 nennt es zwischen Diokleia und Kidyssos. Danach setzt es Ramsay (Cities and bishoprics of Phrygia I 633) in der westlichen Sitchanli Ova an, wo sich in einigen Dörfern antike Reste finden. Diese Identification hat grössere Wahrscheinlichkeit für sich, als die von Radet in Aldedizenn. Kiepert (Formae orbis) zeichnet es an der Radetschen Stelle ein, beruft sich aber im Text (S. 7b) auf Ramsay. In den Notitiae heisst der Ort Aristeia.

[Ruge.]