RE:Ἀχιλλέως ἄλσος

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 221
Pauly-Wissowa I,1, 0221.jpg
Rennbahn des Achilleus in der Wikipedia
Rennbahn des Achilleus in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|221||Ἀχιλλέως ἄλσος|[[REAutor]]|RE:Ἀχιλλέως ἄλσος}}        

Ἀχιλλέως ἄλσος[WS 1] nennt Strab. VII 307 die kahle Westspitze des Ἀχίλλειος δρόμος; der Epitomator dagegen nennt so den gegenüberliegenden Endpunkt der Hylaia, wo die Göttermutter (Hdt. IV 53. 76), oder Hekate (Ptol.) einen Hain oder ein Heiligtum besass.

Anmerkungen (Wikisource)

  1. transkribiert: Achilleos alsos.