RE:Ὀροκένδοις

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band XVIII,1 (1939), Sp. [1939 1144]
Linkvorlage für WP   
* {{RE|XVIII,1|1144||Ὀροκένδοις|[[REAutor]]|RE:Ὀροκένδοις}}        

ἐν Ὀροκένδοις lag ein Heiligtum des Zeus Neikator, erwähnt in einer Inschrift aus der alten Siedlung von Geldschik Ören auf dem Ostufer des unteren Melas, die vielleicht das alte Etenna ist, Swoboda, Keil, Knoll Denkmäler aus Lykaonien 52 nr. 109 I 4f. II 13f.