RE:Abgar, Abgaros 7

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 9495
Pauly-Wissowa I,1, 0093.jpg  Pauly-Wissowa I,1, 0095.jpg
Abgar VII in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|94|95|Abgar, Abgaros 7|[[REAutor]]|RE:Abgar, Abgaros 7}}        

7) Abgar VII. bar Izât, regierte Nov. 109–Aug. 116, schickte im Winter 113/114 dem Traian Geschenke, vermied aber eine persönliche Zusammenkunft aus Furcht vor den Parthern, Dio LXVIII 18. Suid. s. Αὔγαρος. Φυλάρχης. Ὠνητή. Im J. 114 schickte er seinen blühenden Sohn Arbandes an Traian, dessen Liebling er bald wurde, Dio LXVIII 21. Suid. s. Ἄκρα. Ἐλλόβια. (Ἱκέτευμα = Dio). Erst Ende 114 schloss er persönlich Freundschaft mit Traian in Edessa, Dio LXVIII 21. Suid. s. Ἔδεσα. Ἀπὸ θυμοῦ. Ὑφηγήσονται [95] (= Ἀνθεμοῦς). Nach dem Aufstand des J. 116 wurde Edessa von Lusius Quietus erobert und zerstört, Dio LXVIII 30, 2. Bei dieser Gelegenheit muss Abgar die Regierung und wahrscheinlich auch das Leben verloren haben; vgl. v. Gutschmid a. a. O. 25ff. Die angebliche Münze des Abgar und Hadrian bei Eckhel III 512. Mionnet V 613 n. 107 gehört vielleicht dem Abgar zur Zeit Gordians an; vgl. v. Gutschmid a. a. O. 29. Der König Abgar, welchen Antoninus Pius „aus den östlichen Gegenden“ entfernte (etwa im J. 155), scheint ein Gegenkönig des Maʿnû VIII. bar Maʿnû gewesen zu sein, welcher von 139–163 regierte, Hist. aug. Ant. P. 9, 6.

Anmerkungen (Wikisource)

Siehe auch RE:Abgar, Abgaros.