RE:Abobas

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 104105
Pauly-Wissowa I,1, 0103.jpg  Pauly-Wissowa I,1, 0105.jpg
Abobas in der Wikipedia
Abobas in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|104|105|Abobas|[[REAutor]]|RE:Abobas}}        

Abobas (Ἀβώβας), Name des Adonis bei den pamphylischen Pergaiern (Hesych. s. Ἀβωβάς und Περσαίων, gebessert nach Et. Mag. 4, 53) = Ἀώας (= Ἀϝωϝας?) nach Meineke Anal. Alex. [105] 282, während Engel Kypros II 557 und Preller G. M. I³ 287 an das syrische a(m)bub denken, wovon nach Schol. Horat. Sat. I 2, 1 die Ambubajen ihren Namen hatten (vgl. Heindorf z. d. Schol.). Aber der Name ist urgriechisch und Bezeichnung für einen Parhedros der Ἄϝως = Eos, wie Ἠοίης: Ἠώς. [Vgl. de Lagarde Ges. Abhandl. 238, 1. 7. Knaack.].