RE:Acelum

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 153
Pauly-Wissowa I,1, 0153.jpg
Asolo in der Wikipedia
Asolo in Wikidata
Asolo im Digital Atlas of the Roman Empire
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|153||Acelum|[[REAutor]]|RE:Acelum}}        

Acelum (Plin. III 130; Ἄκεδον und Ὄκελον die Hschr. bei Ptol. III 1, 26; Acele bei Brambach 947, wo Mommsens Vermutung Cla(udia) Cele(ia) unstatthaft, da die Inschrift älter als Claudius), Ort in Venetien, jetzt Asolo. Wahrscheinlich municipium (Quattuorvirn CIL V 2091. 2092. 8808) und zur tribus Claudia gehörig (Kubitschek Imp. Rom. tributim discr. 105), im 6. Jhdt. Bischofssitz (Paulus Diac. hist. Longob. III 26: Agnellus de Acilo). Vgl. Mommsen CIL V p. 198. 1069.