RE:Acerrae 1

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 154
Pauly-Wissowa I,1, 0153.jpg
Acerra in der Wikipedia
GND: 4546149-1
Acerra in Wikidata
Acerra im Digital Atlas of the Roman Empire
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|154||Acerrae 1|[[REAutor]]|RE:Acerrae 1}}        

Acerrae. 1) Ἀχέρραι Strab. V 247. 249; Einw. Acerrani Plin. III 63, Stadt in Campanien, erhielt i. J. 332 die civitas sine suffragio (Liv. VIII 17, 12. Velleius I 14, 4) und stand unter der Jurisdiction der praefecti Capuam Cumas (Festus p. 233. 127. 142). Von Hannibal zerstört (Liv. XXIII 17, 7. 19, 4. Appian Lib. 63), wurde es nach dem Kriege wieder aufgebaut (Liv. XXVII 3). Im Bundesgenossenkriege wurde es von den Italikern vergeblich belagert (Appian b. c. I 42. 45); bei Erlangung des Vollbürgerrechts der tribus Falerna zugeteilt (CIL X 3757. 3758). Der liber coloniarum 229 sagt: A. muro ducta colonia: divus Augustus deduci iussit: iter populo debetur p. LXXX: ager eius in iugeribus militibus est adsignatus. Die Stadt kam aber nicht recht zur Blüte, namentlich weil sie durch die Überschwemmungen des Clanis viel zu leiden hatte (Vergil. Georg. II 225 und Servius z. d. St. Silius Ital. VIII 537). Das jetzige Acerra nimmt die Stelle der alten Stadt ein, hat aber gar keine antiken Reste. Inschriften CIL X 3757–3759, A. erwähnt auch CIL VI 2413. Vgl. Caporale ricerche fisiche statistiche topografiche storiche dell’ agro acerrano. Napoli 1859. Beloch Campanien 382–384. Not. d. scavi 1889, 367.