RE:Acilius 41

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 257–258
Pauly-Wissowa I,1, 0257.jpg
Manius Acilius Glabrio (Konsul 124) in der Wikipedia
Manius Acilius Glabrio in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|257|258|Acilius 41|[[REAutor]]|RE:Acilius 41}}        

41) M.’ Acilius Glabrio, Cos. ord. 124 mit C. Bellicius Torquatus Tebanianus, CIL XIV 51. III suppl. 7371 u. s. w. Brief Hadrians an den [258] Consul Glabrio, Digest. XLVIII 2, 12, 1. Wahrscheinlich Sohn des Vorigen und Vater des Folgenden. Ob der Glabrio, der wahrscheinlich zwischen 147 und 151 Proconsul von Asien war (Aristides p. 530), mit den Acilii Glabriones verwandt war, ist unsicher; vgl. Waddington Mém. de l’acad. des inscr. XXVI 1, 1867 S. 246f. und fastes nr. 140.