RE:Acilius 42

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 258
Manius Acilius Glabrio (Konsul 152) in der Wikipedia
Q1237530 in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|258||Acilius 42|[[REAutor]]|RE:Acilius 42}}        

42) M.’ Acilius M.’ f. Gal(eria) Glabrio Cn. Cornelius Severus, Cos. ord. 152 mit M. Valerius Homullus, CIL XIV 250 und sonst. Voller Name in der Tiburtinischen Inschrift CIL XIV 4237 und zu ergänzen ([M.’ Acilius Glab-]rio Cn. Cornelius Severus) XIV 2484. M.’ Acilius Glabrio sen(ior) (im Gegensatz zu seinem gleichnamigen Sohn, dem Consul II 186, Nr. 43) CIL IX 2333. Wahrscheinlich Sohn des Vorigen. Die Inschrift XIV 4237 zahlt seine Ämter in dieser Reihenfolge auf: cos., pontif., III vir a. a. a. f. f., VI vir turm. equit. Roman., trib. mil. leg. XV Apollinaris, salius Collinus, leg. prov. Africae, quaest. imp. Caesar. T. Aeli Hadriani Antonini Aug. Pii (zwischen 138 und 152), [pr]aetor, leg. Asiae. Ob er oder sein Sohn proconsul Africae war (CIG 2979 von Ephesos), ist unsicher; ebenso ob er oder ein anderer M.’ Acilius Glabrio der Gemahl der Arria L. f. Plaria Vera Priscilla flaminica war (Orelli 2228, Pisaurum). Nach der Inschrift CIL XIV 2484 scheint seine Gemahlin Faustina geheissen zu haben, was zu dem Namen seines Enkels M.’ Acilius Faustinus stimmen würde; vgl. CIL IX 2333. Sein Sohn ist der Consul II 186 n. Chr. (IX 2333), seine Töchter hiessen, wie es scheint, Faustina und [Pris?]cilla Aciliana (XIV 2484). Vgl. den Stammbaum.

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S XII (1970), Sp. [S_XII 2]
Manius Acilius Glabrio (Konsul 152) in der Wikipedia
Q1237530 in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S XII|2||Acilius 42|[[REAutor]]|RE:Acilius 42}}        
[Obwohl der Verfasser des Artikels noch nicht über 70 Jahre verstorben ist († 1982), ist der Artikel gemeinfrei, da er keine Schöpfungshöhe aufweist. Näheres dazu unter w:Schöpfungshöhe. Bist du anderer Meinung, nutze bitte die Diskussionsseite dieses Artikels.][Abschnitt korrekturlesen]
  Die Vorlage bzw. der Scan für diese Textseite ist fehlerhaft oder fehlt gänzlich. Hilf mit, den Scan aus einer dritten Quelle zu besorgen! Allgemeine Hinweise dazu findest du in der Einführung.

S. 258 zum Art. Acilius 42):

M’. Acilius Glabrio Cn. Cornelius Severus. Nach IRT 21 (Sabratha) wird er zwischen 164–168 den Prokonsulat von Afrika innegehabt haben, Thomasson Statth. Nordafr. II 81f.