RE:Aelius 58

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 492
Pauly-Wissowa I,1, 0491.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|492||Aelius 58|[[REAutor]]|RE:Aelius 58}}        

58) C. Aelius Gallus in libro de significatione verborum, quae ad ius civile pertinent – – Gell. XVI 5, 3 (daraus Macrob. VI 8, 16); C. Aelius Gallus libro primo de verborum quae ad ius civile pertinent significatione Dig. L 16. 157; Gallus Aelius in libro primo significationum quae ad ius pertinent Fest. 218; Gallus Aelius libro II significationum verborum quae ad ius pertinent Fest. 273; Gallus Aelius libro II significationum quae ad ius pertinent ibd. 302; Aelius Gallus l. II (significationum ergänzt richtig Ηuschke) quae ad ius pertinent ibd. 352; ausserdem an 19 Stellen bei Festus Aelius Gallus oder Gallus Aelius ohne Buchtitel; Aelius Gallus de verbis ad ius civile pertinentibus Serv. Georg. I 264. Er war also Rechtsgelehrter [493] und schrieb 2 Bücher Erklärungen von Begriffen des Ius civile. Aus den häufigen Erwähnungen bei Festus folgt, dass er nicht jünger war als Verrius Flaccus; dass er früher lebte, wird aus Fest. 273a s. v. Reus nicht richtig gefolgert. Dort wird der Definition reus nunc dicitur eine andere mit at Gallus Aelius ait gegenübergestellt, für die auch Ateius Capito angeführt wird. Nunc und at bezieht sich also auf den Gegensatz des gewöhnlichen Sprachgebrauches zu Verrius Flaccus Zeit und die ursprüngliche, technische Bedeutung von reus im Ius civile. Die Fragmente bei Huschke Iur. Antei.⁵ 94–98.