RE:Aemilius 76

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 563
Pauly-Wissowa I,1, 0563.jpg
Marcus Aemilius Lepidus (Mann der Drusilla) in der Wikipedia
Marcus Aemilius Lepidus in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|563||Aemilius 76|[[REAutor]]|RE:Aemilius 76}}        

76) M. Aemilius Lepidus, vielleicht ein Sohn des Vorigen (Nr. 75). Μάρκος Λέπιδος, παιδικά τε ἅμα καὶ ἐραστής des Gaius, Dio LIX 11, 1. 22, 6; vgl. Suet. Gai. 36. Aemilius Lepidus adulter Agrippinae (vgl. auch Tac. ann. XIV 2) et Livillae sororum Gai, Suet. Gai. 24. Dio LIX 22, 6; Gemahl der Drusilla, der Schwester und Concubine des Gaius, der er nach ihrem Tode im J. 38 die Lobrede hält, Dio LIX 11, 1. Der Kaiser erlaubte ihm, sich fünf Jahre vor der gesetzmässigen Zeit um die Ämter zu bewerben und wollte ihn zu seinem Nachfolger machen, tötete ihn aber dann im J. 39 als Verschwörer gegen sein Leben, Dio LIX 22, 6. 7. Suet. Gai. 24; Claud. 9. Jos. Ant. XIX 20. Senec ep. 4, 7. Rutil. Nam. de red. I 305. Agrippina und Livilla wurden als Mitwisserinnen verbannt, Dio LIX 22, 8. Suet. Gai. 24.