RE:Aemilius 94

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 569–570
Pauly-Wissowa I,1, 0569.jpg
Lucius Aemilius Mamercinus (Konsulartribun) in der Wikipedia
Lucius Aemilius Mamercinus in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|569|570|Aemilius 94|[[REAutor]]|RE:Aemilius 94}}        

94) L. Aemilius Mamercinus (Λεύκιος Αἰμίλιος), Tribunus militum consulari potestate im J. 374 = 380 nach Diod. XV 50, 1, wo ein achtstelliges [570] Collegium (vgl. über diese Mommsen Staatsrecht II 184) gegen ein sechsstelliges bei Liv. VI 27 aufgeführt wird, der L. Aemilius nicht nennt; Publicola V et Mamertino VI giebt der Chronogr., der aus den Collegien der Tibunen regelmässig 2 Consuln macht. L. Aemilius, Tribunus militum im J. 377 = 377 (Liv. VI 32, 3. Diod. XV 61, 1), Mamertino et Cincinato Chronogr. Wahrscheinlich derselbe ist L. Aemilius Liv. VI 38, 4 ...... [M]amercinus f. Cap. Magister equitum des Dictators M. Furius Camillus im J. 386 = 368; vgl. auch Nr. 95.