RE:Agrippae campus

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 898
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|898||Agrippae campus|[[REAutor]]|RE:Agrippae campus}}        

Agrippae campus, Gegend in der 7. Region Roms, zwischen der Via Lata und den Hügeln, ursprünglich Privatbesitz des Agrippa, von seiner Schwester Polla mit einer Porticus (Porticus Europae, s. d.) geschmückt, von Augustus 7 v. Chr. zu einer öffentlichen Anlage gemacht (Dio LV 8; bei Strab. V 361 ἄλλο πεδίον neben dem Marsfelde). Aurelian erbaute auf dem C. A. ein templum Solis et castra (Chronogr. a. 354 p. 148. Notitia reg. VII) wohl in der Nähe der modernen Piazza di S. Silvestro (Urlichs Röm. Mitt. 1888, 38). Die Beziehung des westlich von der Via Lata gefundenen Grenzsteins CIL VI 874 auf den C. A. ist irrig (Lanciani Bull. com. 1883, 11).

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S I (1903), Sp. 32
Pauly-Wissowa S I, 0031.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S I|32||Agrippae campus|[[REAutor]]|RE:Agrippae campus}}        
[Abschnitt korrekturlesen]

S. 898, 17 zum Art. Agrippae campus:

S. jetzt Lanciani Bull. com. 1894, 287f. 1895, 94ff. Hülsen ebd. 1895, 39ff. Richter Top.² 262f.