RE:Aiolion 1

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 1034
Pauly-Wissowa I,1, 1033.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|1034||Aiolion 1|[[REAutor]]|RE:Aiolion 1}}        

Aiolion (Αἰολίων). 1) Beiname des Makar von Lesbos in dem aegaeischen Inselkatalog des homerischen Hymnos auf den delischen Apollon v. 37. Danach die Erklärung der τὴν Λέσβον οἰκοῦντες Αἰολεῖς als Αἰολίωνες (Steph. Byz. s. v. u. s. Αἰολία) wegen der Abstammung ἀπὸ τῶν Αἰόλου παίδων, ὡς Δωριεῖς ἀπὸ τῶν Δώρου, d. h. die Herleitung der lesbischen Aioler von dem thessalischen Aiolos der Ehoiengenealogie frg. 25 Ki., obgleich Makareus zunächst Eponymos der messenischen Landschaft Μακαρία oder des arkadischen Ortes Μακαρέαι (ία) gewesen sein muss (vgl. Philologus N.F. II 1889, 122ff.).