RE:Aiolis 1

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 1034
Pauly-Wissowa I,1, 1033.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|1034||Aiolis 1|[[REAutor]]|RE:Aiolis 1}}        

Aiolis (ἡ Αἰολίς), Name verschiedener griechischer Landschaften, welche von Völkern aiolischen Stammes bewohnt wurden. 1) Die südwestliche Hälfte der thessalischen Ebene, welche später die thessalische Tetrade Thessaliotis bildete, hiess vor dem Eindringen der Thessaler Αἰολίς nach ihren Bewohnern, den aiolischen Boiotern, deren Hauptort Arne (das spätere Kierion) war. Herod. VII 176. Diod. IV 67. Vgl. Steph. Byz. s. Ἄρνη.