RE:Akreina

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S I (1903), Sp. 45
Pauly-Wissowa S I, 0045.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S I|45||Akreina|[[REAutor]]|RE:Akreina}}        

Akreina. Auf dem Ruinenplatz bei Ikikilisse, zwischen Pursak (Tembris) und Sangarios, ist eine Inschrift gefunden worden mit einer Weihung Διὶ Ἀκρεινητῷ. Anderson erschliesst daraus den Namen A., den er mit Ἄκρηνα in der Vita Theodori (cap. 79 p. 434 ed. Theoph. Ioannu) identificiert, Journ. Hell. Stud. XIX 71ff. Aber die Ansetzung von A. in Ikikilisse wird dadurch unsicher, dass an demselben Ort eine Weihung Δεὶ Σαρυενδηνῷ gefunden worden ist.

[Ruge.]