RE:Alabon 2

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 1273
Pauly-Wissowa I,1, 1273.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|1273||Alabon 2|[[REAutor]]|RE:Alabon 2}}        

2) Alabon (Alabontem, Alabonte CIL XI 3281ff. Itin. Antonin. 343; Alamonte Itin. Antonin. 388; Alarante verschrieben Tab. Peut.), Station im Gebiete der Vocontii auf der von Arelate durch die cottischen Alpen nach Mediolanium führenden Strasse (zwischen Segustero und Vapincum), heute Le Monestier-d’Allemont; vgl. CIL XII p. 184 (dort gefundene Inschriften nr. 1525–1528). Herzog Gallia Narb. p. 145. Desjardins Table de Peutinger p. 60.

[Ihm.]