RE:Alesios

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 1368
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|1368||Alesios|[[REAutor]]|RE:Alesios}}        

Alesios (Ἀλήσιος), Heros eponymos der in Elis gelegenen Ortschaft Ἀλήσιον (Ἀλείσιον), Hom. Il. II 617. XI 757; vgl. Schol. u. Eustath. z. d. St. Nach Steph. Byz. s. Ἀλήσιον war A. ein Sohn des Skillus und Freier der Hippodameia, während er nach anderen, wie ebenfalls Steph. Byz. berichtet, ein Sohn des Gargettos und Begleiter des Pelops gewesen sein soll. Sein Vater Gargettos gehört nach Attika und von Ion, dem Sohne des Gargettos, ging die Sage, dass er aus Attika nach Elis übergesiedelt wäre. Paus. VI 22, 7. Es ist in diesem Zusammenhange beachtenswert, dass das Heiligtum der Ἰωνίδες νύμφαι am elischen Flusse Kytheros lag, dessen Name ebenfalls in Attika als Demenname wiederkehrt.