RE:Aletheia

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 1371
Aletheia (Mythologie) in der Wikipedia
Aletheia in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|1371||Aletheia|[[REAutor]]|RE:Aletheia}}        

Aletheia (Ἀλήθεια), Personification der Wahrheit, als solche zu verschiedenen Gottheiten in Beziehung gesetzt; a) Tochter des Zeus, Pind. Ol. XI 6. b) Tochter des Kronos (röm. Vorstellung, also Veritas, Tochter des Saturnus), Plut. qu. Rom. 11, oder des Chronos (Tempus), Gell. XII 11. c) Tochter der Paideia, Kebes XVIII 2, vgl. Arch. Ztg. XLII 122. d) Amme des Apollon, Plut. qu. symp. III 9, 2. e) Name des saphirnen Halsschmuckes, den der ägyptische Oberpriester und Oberrichter trug, Ael. v. h. XIV 34, 3f.

Darstellungen erwähnt Philostr. imag. I 17, 43 (weisses Gewand, vgl. dagegen Hor. carm. I 24, 7) und Lukian calumn. non. tem. cred. 5 (in der Verleumdung des Apelles); auf ehernem Stuhle sitzend in der Heraklesfabel des Prodikos beschrieben, Theraist. p. 281 c.

Gegenüberstellung des Ἀληθείας πεδίον und des Λήθης πεδίον bei Prokl. zu Plat. Pol. 621 a (Studemund Anecd. II 121).