RE:Anagnis

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,2 (1894), Sp. 2025
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,2|2025||Anagnis|[[REAutor]]|RE:Anagnis}}        

Anagnis, castrum quod super Tridentum in confinio Italiae positum est bei Paul. Diac. hist. Langob. III 9 (Monum. Germ. Script. rer. Langob. saec. VI–IX p. 97, vgl. p. 91 quomodo Franci Anagnis castrum Langobardorum ceperunt). Das heutige Dorf Nano im Thale des Nossbaches (Noce), Nebenflusses der Etsch. C. Müller Ausgabe des Ptolem. I 1 p. 340. Vgl. Anauni.

[Ihm.]