RE:Anaxippos 3

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,2 (1894), Sp. 20982099
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,2|2098|2099|Anaxippos 3|[[REAutor]]|RE:Anaxippos 3}}        

3) Dichter der neuen attischen Komödie, dessen Blütezeit bei Suidas ἐπ’ Ἀντιγόνου καὶ Δημητρίου [2099] τοῦ Πολιορκητοῦ angegeben wird, ohne Zweifel auf Grund einer Erwähnung beider in irgend einem Stück. Von ihm sind nur vier sichere Komödien bekannt, Κεραυνός (Beiname des Parasiten Damippos, Athen. X 417 a) Κιθαρῳδός Φρέαρ Ἐπιδικαζόμενος, die letzten drei Titel kehren bei anderen Dichtern derselben Zeit mehrfach wieder. Dazu kommt mit Wahrscheinlichkeit der Ἐγκαλυπτόμενος, als dessen Dichter bei Athen. IX 403 e der sonst völlig unbekannte Dichter Ἄνθιππος überliefert ist (Ἀνάξιππος Valckenaer u. a.); aus diesem Stücke ist ein grosses Fragment erhalten, die wortreiche und ziemlich langweilige Rede eines Küchenkünstlers. Meineke hist. crit. 469. Fragmente bei Meineke IV 459. Kock III 296.