RE:Andromedes 1

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,2 (1894), Sp. 2159
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,2|2159||Andromedes 1|[[REAutor]]|RE:Andromedes 1}}        

Andromedes (Ἀνδρομήδης). 1) Name des einen der beiden Fischer, welcher die Britomartis nach ihrem Felsensturz im Netze bergen half, nach Aigina brachte, aber durch seine Zudringlichkeit veranlasste, in den Hain der Artemis Ἄφαια zu fliehen und dort zu verschwinden (ἀφανὴς ἐγένετο), in der bei Antonin. Liberal. 40 erhaltenen Kultlegende des ἱερὸς τόπος Ἀφαὴς der Artemis Ἄφαια in Aigina. Der Name A. eignet einem wirklichen Aigineten des 4. Jhdts. (Plat. ep. 13 p. 362 b), hat aber hier offenbar durch seinen Anklang an ἀνδρὸς μήδεα auf das Motiv von der Zudringlichkeit des lüsternen Fischers Bezug.