RE:Andronidas

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,2 (1894), Sp. 2161
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,2|2161||Andronidas|[[REAutor]]|RE:Andronidas}}        

Andronidas (Ἀνδρωνίδας), ein Achaeer, Führer der Römlinge, daher bei den Patrioten als ‚Verräter‘ gehasst (Polyb. XXIX 25, 1. XXX 23, 2. 4). Als Abgesandter von Q. Caecilius Metellus (146 v. Chr.) mit einem Friedensvorschlag zurückgekehrt, wurde er von dem kriegslustigen Diaios in Fesseln gelegt (Pol. XXXIX 10, 1ff.), kaufte sich aber mit einem Talent von der Todesstrafe frei (Pol. XXXIX 11, 2. 4).