RE:Antarii funes

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,2 (1894), Sp. 2347
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,2|2347||Antarii funes|[[REAutor]]|RE:Antarii funes}}        

Antarii funes sind bei Vitr. X 3, 3 die Stricke, welche von der Spitze eines Windegerüstes seitwärts zum Boden gespannt ein seitliches Schwanken desselben hindern, während die retinacula der notwendigen Neigung des Gerüstes entgegenwirken. Die a. heissen (nach Forcellini-De Vit) in Italien noch jetzt antarie oder prontoni d. i. πρότονοι, von welchem Worte a. wohl die Übersetzung ist. Die Ableitung von ἀνταίρω (Weise Griech. Wörter im Latein; Saalfeld Tensaurus) ist mit richtigem Verständnis der Vitruvstelle nicht vereinbar.

[Mau.]