RE:Anticaria

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,2 (1894), Sp. 2395–2396
Antequera in der Wikipedia
GND: 4284742-4
Antequera in Wikidata
Antequera im Digital Atlas of the Roman Empire
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,2|2395|2396|Anticaria|[[REAutor]]|RE:Anticaria}}        

Anticaria, Municipium von einiger Bedeutung (obgleich es bei Plinius ausgelassen ist) in Hispania Baetica. Vielleicht führte es den von Galba entlehnten Beinamen Sulpicia; denn in einer Inschrift aus Apulum in Dacien CIL III 1196 wird ein Legionar C. Sentius C. f. Sulp(icia) Flaccus Antiq(uariensis) genannt, wo die sogenannte [2396] Militärtribus den Beinamen der Heimatstadt bezeichnet. Zahlreiche Inschriften, in denen das municipium Antik(ariense) wiederholt genannt ist, bezeugen seine Übereinstimmung mit dem heutigen Antequera (CIL II p. 276. 879), an der Strasse von Corduba nach Gades, Itin. 412, 2 (beim Geogr. Rav. Antigaria 316, 1. 18). Die Schreibung Antiquaria beruht vielleicht auf volksetymologischer Anlehnung des ursprünglich iberischen Namens (vgl. Antequia) an das lateinische Wort. Münzen der Stadt giebt es nicht.