RE:Antipyrgos

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,2 (1894), Sp. 2534
Tobruk in der Wikipedia
GND: 4060288-6
Tobruk in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,2|2534||Antipyrgos|[[REAutor]]|RE:Antipyrgos}}        

Antipyrgos (Ἀντίπυργος Stadiasm. mar. m. 38. Ptolem. IV 5, 3; Ἀντίπυγος Skyl. 108; Antipego Tab. Peut.; Antipoego Geogr. Rav. 134, 13; noch weiter entstellt zu Antipegoni ebd. 354, 15 und Antipegonia Guido Geogr. 92), Sommer-Ankerplatz an der Küste der Marmarica, leewärts einer Insel, der am Festlande ein Turm gegenüberlag, wonach der Name. Hier war auch ein Heiligtum des Ammon, in späterer Zeit ein Bistum und eine Garnison. Heutzutage Ṭobruḳ, mit wenigen Mauerresten aus dem Altertume (Pacho Voyage dans la Marmarique 48. Barth Wanderungen I 514. 550. Borsari Tripolitana, Cirenaica e Fezzan 180).