RE:Apemantos

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S I (1903), Sp. 100
Pauly-Wissowa S I, 0099.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S I|100||Apemantos|[[REAutor]]|RE:Apemantos}}        

Apemantos (Ἀπήμαντoς), Athener, ein Menschenfeind wie Timon, der mit ihm zuweilen verkehrte (ὡς ὅμoιoν αὐτῷ καὶ ζηλoῦντα τὴν δίαιταν Plut.), nach Alkiphron sogar dessen Vorbild (?). Anekdoten über ihn bei Plut. Anton. 70, vgl. Alkiphr. epist. III 34. Sein Name ist sprichwörtlich gebraucht bei Aristoxenos frg. 89 (Diog. Laert. I 107, wo nach Martinis freundlicher Mitteilung alle Hss. Ἀπημάντoυ haben; Änderungsversuche [vgl. Cobets Index] sind abzulehnen). Shakespeare hat A., der antiken Überlieferung folgend, in seinem Timon von Athen als wirksame Folie für den grossen Menschenfeind verwandt. Vgl. noch Seiler zu Alkiphron p. 341f.