RE:Apsos 1

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,1 (1895), Sp. 283–284
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,1|283|284|Apsos 1|[[REAutor]]|RE:Apsos 1}}        

Apsos, ein nördlich vom Aoos (jetzt Viosa) und südlich vom Genysos (jetzt Skumbi) in das ionische Meer ausmündender Fluss von Epirus nova, dessen Quellen im Gebirge Kandavia südlich vom See Lychnitis lagen, d. i. das heutige Dêwol, byz. Δεάβολις, an dessen Oberlauf die Orte Δηβολία und Δαυλία (Ptolem. III 12, 23) lagen und dessen träger Unterlauf das Gebiet der Taulantioi oder [284] Δαυλάντιοι durchfloss. Strab. VII 316. Ptolem. III 12, 2. Plut. Flamin. 3. Cass. Dio XLI 47. Caes. b. civ. III 13. 19. Liv. XXXI 27, 2. Lucan. V 462; Hapsus Tab. Pent. Vib. Sequ.