RE:Aqua, Aquae 49

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,1 (1895), Sp. 301
Pauly-Wissowa II,1, 0301.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,1|301||Aqua, Aquae 49|[[REAutor]]|RE:Aqua, Aquae 49}}        

49) Aquae Iasae, eine in Pannonia superior und zwar im ager Poetoviensis südlich vom Dravus gelegene Therme, das heutige Töplitz oder Toplica südlich von Varazdin, wo die Inschrift CIL III 4121[1] gefunden wurde: Imp. Caes. Flav. Val. Constantinus – Aquas Iasas olim vi ignis consumptas cum porticibus et omnibus ornamentis ad pristinam faciem restituit. Die pannonische Völkerschaft der Iasi (s. d.) hatte ihre Sitze von hier aus südwärts bis Daruvár, der angeblichen respublica Iasorum, CIL III 4600[2]; vgl. Aquae Balissae oben Nr. 18.

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Corpus Inscriptionum Latinarum III, 4121
  2. Corpus Inscriptionum Latinarum III, 4600