RE:Araxos

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,1 (1895), Sp. 405
GND: 1102421057
Araxos in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,1|405||Araxos|[[REAutor]]|RE:Araxos}}        

Araxos (ὁ Ἄραξος), die nordwestlichste Spitze des Peloponnes, zur Landschaft Achaia gehörig, zugleich nördlicher Anfang Eleias, jetzt Cap Kalogria. Strab. VIII 335ff., der die Entfernungen des A. von verschiedenen wichtigen Punkten Griechenlands angiebt (VIII 336. 388. 335. 343. X 458), vgl. Paus. VI 26, 10. Polyb. IV 59. 65. Ptol. III 16, 5. Ursprünglich war es offenbar eine vor der Küste liegende Felsinsel, welche erst im Laufe der Zeit durch die Anschwemmungen des Flusses Larisos mit dem Festlande verbunden worden ist. Vgl. Curtius Peloponn. I 403.